MatX 2018

 

The most exciting conference on material innovations
Enjoy new formats to think outside the box

REGISTRATION & TICKETS

International Conference on Material Innovation
June 27 - 28, 2018, Nürnberg Messe

You are an industry Xpert or a scientific materials innovator?

Already more than 150 participants! REGISTER for MatX 2018 now and meet speakers, participants and exhibitors from companies and research institutes such as Adidas, Additive Industries, Covestro, UPM, Siemens, Merck, EOS, FIT, Fraunhofer-Institut für Silikatforschung – Projektgruppe IWKS, Nova Institute, BMW Group, Staedtler, Airbus, Gubesch Group, Universität Bayreuth, Neue Materialien Bayreuth, KIT, Bilfinger Noell, active architecture, Areva/Framatome, EDAG, ZAE Bayern, FAU Erlangen, INEOS Styrolution, Cavisso, ComCode, Gramm, suma film, EnergieCampus Nürnberg, Holoneering, LXP Group, Smart City Systems, ProGlove, RAS, Ancud IT, maxbiogas, Forschungszentrum Jülich, Neue Materialien Fürth, Matmatch, Mittelstand 4.0 – Kompetenzzentrum Usability, FAU Erlangen, Lehrstuhl für Fertigungstechnologie, acad Group, Experience Additive Manufacturing – Messe Augsburg, Polymaterials, TITV, Rauschert, SGL Carbon, Hohenstein Textile Testing Institute, Energie Campus Nürnberg, AUDI, Zollhof Tech Incubator, Hochschule Coburg, Umweltcluster Bayern, EnergieRegion Nürnberg, Fraunhofer IGCV, VDI, Weichs Management Consulting, BayFOR, Bayerische Forschungsstiftung, Bayerische Patentallianz, AiF, Bergwacht Bayern, Institut für Holztechnologie, Südwolle, GreenWin, Certech, Université de Louvain, Schaeffler Technologies, Innoscripta, Schlemmer, CeCoTePe, Imat-Uve, Marteria Nova, Sirris, Inics, Universität Bayreuth, Centexbel, Multitel, Evo, Mahle, CRM Group, Centre Spatial Liège, TU Dresden, Université de Liège and many more!

Download more information here

MatX Infoflyer (8.6 MiB)

Sponsors, Partners, Supporters and Exhibitors of MatX

B2B-Partnering

A boost for your business at MatX 2018!

Maximize the benefit of your participation at MatX 2018.
Our B2B Partnering is an ideal tool to facilitate networking,
to meet material experts and to foster new business relationships.

Why use B2B Partnering?

Direct & personal contact to potential business Partners!
Establish cross-border contacts for long-term partnerships!
Expand your professional network of material and technology experts!
Discuss cooperation possibilities in an informal atmosphere!
Develop and strengthen business and research relationship!
More information

Get started now! Create your personal online profile here!

MatX - Material Technologies for the Future

 

Material Innovativ will turn to MatX!

From June 27th to 28th 2018 MatX takes place for the first time in Nuremberg.

The everyday life in our modern society would not be possible without high tech materials. Sneakers, mobiles, cars or wind turbines – we find materials everywhere. New technologies rapdily change the way how materials will be produced in the future.

We invited experts to examine this new machine age, to discuss composites for future mobility, to present the progress in additive manufacturing and to show novel concepts for material recycling and application of renewable resources.

The Cluster New Materials and Bayern Innovativ invite you to spend two exciting days to discover advanced materials techologies and applications. Update and increase your knowledge about the divers aspects of novel materials, get inspired by novel technologies and meet professionals as well as putatively new business partners from Germany and abroad.
Various new offers support you to find the right partners. Discus with experts and share you expertise with other participants! Shape the future of materials!

MatX 2018 - Werkstofftechnologien für die Zukunft

Am 27. und 28. Juni 2018 wird Material Innovativ zu MatX 2018!

Das Leben in unserer moderne Gesellschaft ist ohne Hightech-Werkstoffe undenkbar. Vom Turnschuh über Mobiltelefon und Schreibgeräte bis hin zu Windrädern für die Energieerzeugung und im Automobil - Werkstoffe finden sich in allen Bereichen.
Doch so selbstverständlich sie auch sind, es steckt viel Know-How und Wissen darin.

Wir haben für Sie Experten eingeladen, die das neue Maschinenzeitalter beleuchten, Leichtbaumaterialien für die Mobilität der Zukunft diskutieren, Fortschritte in der Additiven Fertigung vorstellen und Konzepte für Recycling und Materialien aus erneuerbaren Rohstoffen präsentieren. Neue Energiematerialien, Werkstoffe für die Stadt der Zukunft sowie Anwendung Human Machine Interfaces im Bereich der Werkstoffe sind weitere Themen.

Das Cluster Neue Werkstoffe und die Bayern Innovativ laden Sie ein zu zwei spannenden Tagen. Sammeln Sie neue Denkanstöße, lassen Sie sich von Technologien inspirieren und vernetzen Sie sich mit Experten und potenziellen Geschäftspartnern aus dem In- und Ausland!
Zahlreiche neue Formate unterstützen Sie dabei, die für Sie interessanten Teilnehmer persönlich zu sprechen und neue Kontakte aufzubauen. Diskutieren Sie mit, gestalten Sie die MatX mit Ihren Beiträgen! Gestalten Sie die Zukunft!

Why participate in MatX?

  • To meet professionals in the material science and its application sectors.

  • To stay up-to-date about numerous scientific, technological and business developments.

  • To share your expertise and products with future clients, R&D partners, distributors and investors.

  • To participate in scientific and business networking opportunities that can lead to new partnerships.

  • To take advantage of an international platform with renowned speakers.

  • To update and increase your knowledge about the divers aspects of novel materials.

  • To learn about funding opportunities for your R&D projects.

  • To mingle with innovative, creative and visionary people and to connect to material startups.

Agenda

Agenda MatX 2018

The MatX programme is almost finished!
Join MatX and get in touch with speakers from:

Adidas, Magna Steyr, Additive Industries, Covestro, UPM, Siemens, Airbus, KIT, Fraunhofer ISC/IWKS, HP Deutschland, Nova Institut, BMW, Staedtler, Gubesch Group, Universität Bayreuth, Neue Materialien Bayreuth, EDAG, OTH Regensburg, FAU Erlangen-Nürnberg, Bilfinger Noell, active architecture, Framatome, LCT, ZAE Bayern, ITA Augsburg, INEOS Styrolution, Cavisso, ComCode, EnergieCampus Nürnberg, Gramm, suma film, Tecnalia, Institut für Verbundwerkstoffe, Fraunhofer IGCV, Merck Performance Materials, Sicony. More ...

 

 

News

XoSoft - the intelligent trousers

by Susanne Wagner (comments: 0)

In der Vortragssession "Human Machine Interface - Advances in Industry and R&D" stellt u.a. Massimo Totaro, PhD, Center for Micro-BioRobotics, Istituto Italiano di Tecnologia, das EU-Projekt XoSoft vor. Dabei handelt es sich um die Entwicklung eines modularen, weichen Exoskeletts für Menschen mit Gehbehinderung.

Bildquelle:
www.xosoft.eu

 

Hightech-Produkte aus Additiver Fertigung made by FIT

by Susanne Wagner (comments: 0)

 

In Produkten von heute steckt viel Hightech. Wie kommen wir zu immer innovativeren, wettbewerbsfähigen Produkten? Die Entwicklung neuer Werkstoffe ist ein Ansatz, aber auch die Optimierung von Produkt- und Materialeigenschaften bekannter Rohmaterialien durch spezielle Verarbeitung spielt eine wichtige Rolle. Anhand von Fallbeispielen gibt Oliver Cynamon, Head of Business Development, FIT AG, einen Ausblick auf zukünftige Trends und Entwicklungen der Additiven Fertigung.


Bildquelle:
FIT AG

 

LXP Group als Teilnehmer am Startup-Battle bei MatX

by Susanne Wagner (comments: 0)

 

Kreislaufwirtschaft und nachwachsende Rohstoffe sind zentrale Themen auf der MatX. Biotechnologische Prozesse zur Aufbereitung und Nutzbarmachung nachwachsender Rohstoffe unter Berücksichtigung ökonomischer Aspekte sind ein wesentlicher Aspekt in diesem Themenfeld.

Dr. Friedrich Streffer, CTO und Gründer der LXP Group wird auf der MatX 2018 beim Startup Battle und in der Ausstellung über die Aktivitäten der LXP Group in diesem Bereich berichten.


Bildquelle:
www.shutterstock.com/de/image-vector/recycle-sign-green-globe-on-white-105191390 (Bild-Nr. 105191390)

MatX goes international - Ausländische Delegationen besuchen Firmen aus der Region

by Susanne Wagner (comments: 0)

MatX ist der Treffpunkt für Materialexperten aus dem In- und Ausland. Speziell für unsere ausländischen Teilnehmer sind im Vorfeld der MatX Konferenz Firmenbesuche bei Framatome & Siemens, Gubesch Group, Tool Craft und weiteren Unternehmen aus der Region geplant. Die „Company Mission“ – organisiert vom Enterprise Europe Network (EEN) in Bayern – soll vor allem den transnationalen Austausch von kleinen und mittleren Unternehmen fördern und mögliche Kooperationen anstoßen.

 

Bildquelle: istock

HOLOneering als Teilnehmer am StartUp-Battle bei MatX

by Tobias Schwarzmüller (comments: 0)

Pokemon Go, der Spielehit aus dem Sommer 2016, hat Augmented Reality endgültig bekannt gemacht. Viele Branchenexperten prognostizieren der Technologie ein großes Wachstumspotential. Das Startup HOLOneering aus Nürnberg entwickelt innovative Augmented Reality Lösungen für die Produktionstechnik.

Dr. Michael Lechner, CEO und Co-Founder der HOLOneering GmbH wird auf der MatX 2018 beim Startup-Battle und in der Ausstellung über die Aktivitäten von HOLOneering berichten. Der StartUp-Battle wird in Kooperation mit dem Tech Incubator ZOLLHOF durchgeführt.

Bildquelle: HOLOneering

Adidas presents at MatX: Digital Light Synthesis - The Future of how we create

by Tobias Schwarzmüller (comments: 0)

3D-printing is a technology which revolutionizes many different industries and does even affect the sports industry.
adidas strategically partnered up with Carbon, a Silicon Valley-based tech company, to create the first performance footwear crafted with light and oxygen. This process called Digital Light Synthesis enables adidas to bring the most personalised performance products to consumers. adidas aims to create more than 100,000 pairs of this high-performance footwear by the end of 2018.

Dr. Chris Holmes, Director Materials Engineering FUTURE Team at adidas will report on how Digital Light Synthesis will provide consumers with bespoke performance products tailored to their individual physiological data, when and where they desire.

Image source: adidas AG

MatX kooperiert mit Spezialmesse Experience Additive Manufacturing (EAM)

by Susanne Wagner (comments: 0)

EXPERIENCE ADDITIVE MANUFACTURING (25.-27. September 2018, Messe Augsburg) ist die neue, innovative Fachmesse für additive Fertigung. Die neue Fachmesse im Multi-Location-Format ermöglicht einen dezidierten Überblick über Branchen und Einsatzmöglichkeiten der additiven Fertigung.

Als Kooperationspartner von Bayern Innovativ/Cluster Neue Werkstoffe wird die Messe Augsburg- Veranstalter der EAM – mit einem eigenen Stand in der Fachausstellung „Material World“ auf der MatX vertreten sein.

 

Bildquelle: Messe Augsburg ASMV GmbH

Industrial Design for Additive Manufacturing

by Susanne Wagner (comments: 0)

Have you ever heard about Industrial Design for Manufacturing in the context of Additive manufacturing? If not, you may learn more about the “Gramm method” in the MatX Workshop “Industrial Design for Additive Manufacturing”, facilitated by Harald Gramm, CEO and founder of Gramm UG.

Image source: Gramm UG

MatX kooperiert mit Sensor + Test

by Susanne Wagner (comments: 0)

 

Zwei Fliegen mit einer Klappe: Die SENSOR+TEST ist das weltweit führende Forum für Sensorik, Mess- und Prüftechnik und findet vom 25.-29. Juni 2018 auf der NürnbergMesse statt. Da MatX parallel dazu – am 27. und 28 Juni- ebenfalls auf der NürnbergMesse stattfindet, profitieren Teilnehmer von MatX gleich doppelt.

 

Bildquelle: AMA Service GmH

3D Printing: Aus Daten werden Produkte und Geschäftsmodelle

by Susanne Wagner (comments: 0)

Im gleichnamigen Workshop lernen Teilnehmer am Beispiel des industriellen 3D-Druck, wie Daten zum wertvollsten Material für die Herstellung von Konsum- und Industriegütern werden und wie sich Unternehmen auf die daraus folgenden Änderungen ihres Geschäftsmodells vorbereiten müssen.

Der Workshop soll den Teilnehmern bewusst machen, dass die Digitalisierung der Konstruktion und Produktion kein bloßes Zukunftsthema mehr ist, sondern längst begonnen hat und große Chancen aber auch Risiken mit sich bringt, die aktiv gesteuert werden müssen, um im Wettbewerb zu bestehen und Rechtsnachteile zu vermeiden. Die Referenten zeigen anhand praktischer Beispiele, worauf es dabei ankommt, welche Rolle die Geschäftsprozesse spielen und warum die technische und rechtliche Absicherung ineinandergreifen müssen, damit aus dem Schlagwort der Industrie 4.0 eine Erfolgsgeschichte wird.

 

Bildquelle: Bayern Innovativ

Welche Werkstoffe braucht die Stadt der Zukunft?

by Susanne Wagner (comments: 0)

Gentrifizierung, Nachverdichtung, nachhaltige Bauweise, neue Wohnformen, Mobilität, Schadstoffbelastung, Lebensqualität sind die Schlagworte, welche die Diskussion über die Stadt der Zukunft prägen. Nun stellt sich die Frage welche Maßnahmen und Strategien sind erfolgsversprechend und sollten verfolgt werden, um eine lebenswerte Stadt zu gestalten. Welche Rolle spielen hierbei neue Werkstoffe?

Prof. Kristien Ring, Architektin, Kuratorin und Publizistin hat sich im Rahmen verschiedener interdisziplinärer Projekte, in Zusammenarbeit des von ihr gegründeten Büros AA PROJECTS mit Stadtplanern und Stadtverwaltungen, mit diesen Fragestellungen beschäftigt. Sie wird auf der MatX Konferenz über ihre Erfahrungen berichten.

 

Bildquelle: Fotolia, Tiberius Gracchus

UPM the Biofore Company auf MatX – Die Vielseitigkeit des nachwachsenden Rohstoffs Holz

by Susanne Wagner (comments: 0)

Ein Auto mit viel Holz in Karosserie und Tank?! Dies ermöglichen die innovativen Biomaterialien und Biokraftstoffe von UPM. Holz ist der zentrale Rohstoff bei UPM, denn Holz dient mittlerweile nicht mehr nur als Rohstoff für die Herstellung von Papier oder Pappe, sondern kann auch für die Herstellung von innovativen Biokraftstoffen, Verbundmaterialien und Biochemikalien eingesetzt werden.
Dr. Okko Ringena, Senior Manager Sales & Marketing bei UPM Biochemicals, spricht auf der MatX 2018 über diese spannende Entwicklung des Rohstoffs Holz.

 

Bildquelle: UPM

Neue Mobilitätskonzepte fordern neuartige Polymerwerkstoffe und innovative Verarbeitungskonzepte

by Susanne Wagner (comments: 0)

Welche Konsequenzen neue Mobilitätskonzepte gerade für die Automobil- und Luftfahrtindustrie nach sich ziehen, erläutert Prof. Dr.-Ing. Volker Altstädt, CEO, Neue Materialien Bayreuth GmbH und Leiter des Lehrstuhls Polymer Engineering an der Universität Bayreuth, in seinem Vortrag auf der MatX


Bildbeschreibung: Sandwichbauteil MAI

Bildquelle: Neue Materialien Bayreuth GmbH

Drohnen und 3D-Druck - eine Erfolgsformel, die die Bayerische Bergwacht zu nutzen weiß

by Susanne Wagner (comments: 0)

Drohnen, noch vor wenigen Jahren unter militärischer Geheimhaltung, stehen heute nicht nur auf vielen Weihnachtswunschlisten, sondern sind oftmals auch noch im Supermarkt um die Ecke erhältlich. Mit dem Einsatz von Drohnen in der Bergrettung hat sich für Thomas Griesbeck, Vize-Geschäftsführer der Bergwacht Bayern, ebenfalls ein großer Wunsch erfüllt, nämlich noch besser Menschen in Not retten zu können. Bei MatX 2018 wird der gebürtige Münchner das Potenzial der additiven Fertigung aufzeigen, wodurch es der Bergwacht möglich wird, ihre Einsatzgeräte selbständig mit sehr spezifischen Eigenschaften auszustatten.

Wir sprachen mit Thomas Griesbeck darüber, wie die spannende Kombination zweier Technologietrends, Drohnen und 3D-Druck, die Bergrettung verändern.

Bildquelle: Bergwacht Penzberg

MatX goes Start-up

by Susanne Wagner (comments: 0)

Ihr seid ein Start-up und sucht Geschäftspartner, um voll durchzustarten und den Materialsektor zu revolutionieren? Ihr beschäftigt Euch mit innovativen Werkstofftechnologien im Bereich Produktion, Automatisierung, additiver Fertigung oder aber Werkstoffen für die Energiespeicherung? Dann seid Ihr bei unseren Start-up Pitches auf der MatX genau richtig! Wir helfen Euch, damit Euer Ding so richtig erfolgreich wird. Macht mit bei unseren Start-up Pitches und überzeugt unser Fachpublikum mit Eurer innovativen Technologie. Zudem bieten wir Euch die Möglichkeit, Eure Exponate zu präsentieren und Euch mit unserem Fachpublikum auszutauschen.

Bildquelle: Zollhof Tech Incubator

BMW – Freude an Human Machine Interfaces

by Susanne Wagner (comments: 0)

BMW steht für Freude am Fahren. Freude hat der Automobilbauer nicht nur am Leichtbau, sondern auch an Human Machine Interfaces und Exoskeletten. Ein wichtiges Thema, das in Zukunft verstärkt Einzug in Produktionsbetriebe halten wird.
Wie Exoskelette und andere intelligente Hilfsmittel wie Wearables, die Mensch-Maschine-Schnittstelle weiter verringern, bereits heute im Automobilbau eingesetzt und in Zukunft die Produktion verändern werden, erläutert Torsten Krzywania, BMW Werk Regensburg, in seinem Vortrag bei MatX.

Bildquelle: BMW

Erschließung alternativer Rohstoffquellen durch Urban Mining

by Susanne Wagner (comments: 0)

Ressourcenknappheit ist ein zentrales Thema für die globale wirtschaftliche und gesellschaftliche Entwicklung geworden. Die Fraunhofer-Projektgruppe für Wertstoffkreisläufe und Ressourcenstrategie IWKS entwickelt neue Recyclingtechnologien und stellt diese als Aussteller bei MatX vor.

Wir haben im Vorfeld mit Dr. Gert Homm, Abteilungsleiter Urban Mining, über die Erschließung alternativer Rohstoffquellen durch Urban Mining gesprochen.

Tech2You

by Christina Beinlich (comments: 0)

Sind Sie bereits Teilnehmer oder Aussteller von MatX?
Sie sind kein Referent, aber wollen Ihre Technologie präsentieren?
Nutzen Sie Tech2You und zeigen Sie auf unserer Bühne in der Ausstellung, was Ihre Technologie kann.

Have you already registered for MatX as participant or exhibitor?
You are not invited as speaker but you have an innovative technology you like to present?
Tech2You is our offer for you to show what your technology can do.

Quo vadis - MatX präsentiert Werkstoffe für die Zukunft

by Tobias Schwarzmüller (comments: 0)

Materialforschung ist die Grundlage unserer modernen Lebensweise. Über 70 Prozent aller technischen Innovationen gehen auf Neue Werkstoffe zurück. Besonders gefragt sind Materialien, die viele Eigenschaften vereinen, die leichter, stärker, flexibler oder effizienter sind. Aber auch Werkstoffe auf Basis erneuerbarer oder nachwachsender Rohstoffe und Recyclingfähigkeit spielen als Eigenschaften eine zunehmen wichtigere Rolle.

Wie sehr Materialien unsere Zukunft beeinflussen zeigt die Internationale Konferenz MatX Ende Juni 2018 in Nürnberg. MatX lädt dazu ein, Materialien und Werkstofftechnologien neu zu denken, sich mit den Vordenkern der Materialszene auszutauschen.

Erfahren Sie mehr zu Themen, ersten Referenten und unseren neuen Formaten zur Teilnehmerinteraktion.

Bildquelle: Safak Oguz, iStock

MatX VIP Circle

by Susanne Wagner (comments: 0)

To us, MatX is supposed to become the meeting place number one when it comes to material innovations. No wonder that our conference addresses the “crème de la crème” of material experts. From Bavaria, Germany and abroad.

With our “MatX VIP circle” we want to regularly feature innovative companies, technology developers and material scientists who will talk at MatX about their advanced material developments and Technologies. We present speakers and exhibitors, sponsors and partners of MatX or partners of the Cluster New Materials and Bayern Innovativ.

We are happy to welcome everyone at MatX 2018. Looking forward to meeting you there. Become a partner and benefit from our network and ecosystem.

Covestro at MatX - Kohlenstoffdioxid als alternativer Rohstoff

by Tobias Schwarzmüller (comments: 0)

Kohlenstoffdioxid ist nicht nur ein klimaschädliches Abgas! Kohlendioxid lässt sich auch als alternativer Rohstoff und als chemischer Baustein für Kunststoffe nutzen. Dr. Gerhard Langstein, Head of New Technologies, Covestro Deutschland AG, berichtet auf der Konferenz MatX 2018 in Nürnberg über aktuelle Entwicklungen und technologische Potenziale der werkstofflichen Nutzung von Kohlendioxid.

Carbon dioxide is not just a climate-damaging emission. ITcan also be used as an alternative raw material and as a chemical building block for plastics and polymers. Dr. Gerhard Langstein, Head of New Technologies, Covestro Deutschland AG, reports at next years International Conference MatX, Nuremberg, Germany on current developments and technological potentials of the material use of carbon dioxide.

Bildquelle: Covestro

B2B Partnering

by Susanne Wagner (comments: 0)

The International Conference on material innovation MatX strives to offer the utmost possibilty of networking. Our service provider b2match offers you a perfect service and added value when it comes to professional networking.

Our B2B Partnering is an ideal tool to facilitate networking, to meet international material experts and to foster new business relationships.

After registration for MatX you can create your personal business Profile using a dedicated online tool/app. Log in and screen personal profiles of registered participants and arrange short bilateral meetings prior to the conference.

It's that easy. It's straight forward. It's added value for you!

MatX Call for Abstracts

by Susanne Wagner (comments: 0)

Sie brennen darauf, Fachkräften aus Industrie und Forschung Ihre Forschungsthemen vorzustellen?
Dann begeistern Sie uns und die Fachwelt von MatX mit Ihren kreativen Ideen und beteiligen sich an unserer Postersession. Besonders gute und thematisch passende Vorschläge dürfen zudem im Rahmen eines Fachvortrags auf der MatX präsentiert werden.

HBW Gubesch goes FlexHyJoin – Flexible production cell for Hybrid Joining

by Susanne Wagner (comments: 0)

At MatX, Dr.-Ing. Thomas Müller-Lenhardt, leader F&E at HBW Gubesch, will be facilitating a workshop about “Hybrid joining of fiber plastic bonded and metal” based on the EU project “FlexHyJoin – Flexible production cell for Hybrid Joining".

Moreover, HBW Gubesch together with their project partner will be presented with an own stand at MatX.

If you are interested in learning more details about the FlexHyJoin project and meet the involved partners, join our workshop at the MatX conference.

 

Bildquelle: Institut für Verbundwerkstoffe GmbH

Material Innovativ wird zu MatX

by Christian Potzernheim-Zenkel (comments: 0)

Material Innovativ wird zu MatX 2018: ein erfolgreicher Szenetreffpunkt und Branchenklassiker wird neu inszeniert.
Die hochinnovative Materialszene verändert sich rasant und braucht neue flexible und interaktive kommunikative Formate. Mehr Information, Kooperation, Innovation. Mehr Freiraum, offene Konzepte und stärkere Sichtbarkeit. Unsere Antwort darauf: MatX 2018. Dr. Christian Potzernheim-Zenkel und Dr. Tobias Schwarzmüller, Projektleiter für das neue Konferenz-Format MatX 2018 über materielles Vor- Quer- und Nachdenken im Gespräch …

Neuartige Verbundwerkstoffe aus Holz und Kunststoff

by Tobias Schwarzmüller (comments: 0)

Der Einsatz nachwachsender Rohstoffe und die Entwicklung biobasierter und nachhaltiger Produkte gewinnt zunehmend an Bedeutung. Gründe hierfür sind sowohl der Wunsch nach Unabhängigkeit von fossilen Ressourcen als auch die Reduzierung von CO2-Emissionen. Die Bioökonomie als nachhaltige, moderne Wirtschaftsform umfasst alle Aktivitäten, die diese Ziele verfolgen und trägt damit wesentlich zur Innovations- und Wettbewerbsfähigkeit einer Gesellschaft mit nachhaltigen Entwicklungszielen im postfossilen Zeitalter bei.

Die stoffliche Nutzung von nachwachsenden/alternativen Rohstoffen wird auch ein Thema auf der Konferenz MatX.

Additive Manufacturing in Bavaria

by Christian Potzernheim-Zenkel (comments: 0)

Additive Manufacturing is one of the most important topics in Bavaria. With leading printer developers like EOS, Concept Laser (part of GE Additive), Voxeljet or ExOne, Bavaria is on the forefront of this pathbreaking technology. Research facilities like ZMP in Fuerth, the SKZ or New Materials in Bayreuth or Fuerth push this technology even further...

Interested in latest MatX News? Subscribe for our Newsletter!

Contact

Christina Beinlich

Event organisation

Tel. +49 911-20671-172
Mail: beinlich@bayern-innovativ.de

Contact

Dr. Tobias Schwarzmüller

Concept

Tel. +49 911-20671-178
Mail: schwarzmueller@bayern-innovativ.de

Contact

Susanne Wagner

Communication & PR

Tel. +49 911-20671-317
Mail.: wagner@bayern-innovativ.de

Contact

MatX 2018 - Experience innovative materials!

June 27 - 28, 2018, Messe Nürnberg

Directions

By car

Address for your navigation system: 'Karl Schönleben-Straße' OR search for point of interest (POI): Exhibition Centre
For parking please follow the digital car-park routing System.

By public transportation

The Underground U1 takes you directly to the 'Nürnberg Messe' (direction 'Langwasser Süd'). The entrance 'West' is only a few footsteps away from the station. Here, you may find information on public transportation and a network map.

Use our special conditions with DB Deutsche Bahn.

Hotel & accommodation

Your stay in Nuremberg

Booking your accommodation is easy. Use one of the options below to find a suitable hotel in Nuremberg!

- NürnbergMesse Service
- Tourismus Nürnberg

Discover Nuremberg

Curious about Nuremberg? Do you want to discover the Old Town or the famous gingerbread?

Get information on sightseeing, cultural activities (curt Magazin) or find a restaurant in Nuremberg.