Quo vadis - MatX präsentiert Werkstoffe für die Zukunft

by Tobias Schwarzmüller (comments: 0)

Materialforschung ist die Grundlage unserer modernen Lebensweise. Über 70 Prozent aller technischen Innovationen gehen auf Neue Werkstoffe zurück. Besonders gefragt sind Materialien, die viele Eigenschaften vereinen, die leichter, stärker, flexibler oder effizienter sind. Aber auch Werkstoffe auf Basis erneuerbarer oder nachwachsender Rohstoffe und  Recyclingfähigkeit spielen als Eigenschaften eine zunehmen wichtigere Rolle.

Wie sehr Materialien unsere Zukunft beeinflussen zeigt die Internationale Konferenz MatX Ende Juni 2018 in Nürnberg und lädt dazu ein, Materialien und Werkstofftechnologien neu zu denken.

Bildquelle: Safak Oguz, iStock

Die interdisziplinäre und branchenübergreifende Konferenz MatX bringt 500 Experten für Werkstofftechnologie, Innovationstreiber und Visionäre, Forschungs- und Entwicklungsleiter sowie Wissenschaftler aus unterschiedlichen Bereichen der Werkstoffe aus Deutschland und Europa zusammen. Die Konferenz MatX ist ein neues Format der Bayern Innovativ GmbH für nationale und internationale Vordenker der Materialszene und greift die Themen des Clusters Neue Werkstoffe und der erfolgreichen Symposien „Material Innovativ“ in neuem Layout und mit neuen Formaten auf.
MatX bietet den Teilnehmern vielfältige Möglichkeiten, sich zu informieren, zu vernetzen, zu diskutieren, Impulse zu geben, aufzunehmen und neue Aktivitäten anzugehen.

Möchten Sie die Materialwelt von morgen mitgestalten? Möchten Sie eigene Themen platzieren und Impulse setzen?

Wir freuen uns, wenn wir Sie als Teilnehmer durch eines unserer Angebote gewinnen können – sei es als Aussteller, durch das B2B Partnering, mit einem Vortrag im Technologietransferplatz Tech2you in der Ausstellung oder als aktiver Teilnehmer in einem der interaktiven Workshops.

Für MatX haben wir bereits viele Experten aus Unternehmen und wissenschaftliche Einrichtungen gewonnen, u.a.:
Airbus, Adidas, HBW Gubesch, Institut für Verbundwerkstoffe IVW, Krones, Covestro, Swarovski, BMW, OTH Regensburg, Bayerisches Zentrum für Angewandte Energieforschung e. V., Bayerische Bergwacht, Staedtler, Fraunhofer IWKS.

Darüber hinaus sind angefragt: Amazon, MX3D, MASSIVit3D, Audi, Additive Industries, toolcraft, Ellen MacArthurFoundation, Cyberdyne, Fraunhofer IPA, N-Ergie, NewNP (Areva)

Die Experten aus Industrie und Wissenschaft stellen Ihnen visionäre Ansätze, aktuelle technische Entwicklungen und neue Forschungsergebnisse vor und freuen sich, mit Ihnen gemeinsam Themen zu diskutieren und neue Ideen zu generieren.

Reden Sie mit und bringen Sie sich aktiv ein zu folgende Themen:

  • Werkstoffe für Energiespeicherung und Energieversorgung von morgen,
  • Produktionsverfahren im neuen Maschinenzeitalter,
  • Leichtbaumaterialien und Multimaterial-Design für die Mobilität der Zukunft,
  • Fortschritte in der Additiven Fertigung und Anwendungsbeispiele aus dem Alltag,
  • Circular Economy und BioEconomy,
  • Werkstoffe für die Stadt der Zukunft,
  • Human Machine Interface: Werkstoffe für Exoskelette.

Neues kann nur entstehen, wenn die klügsten Köpfe sich austauschen, sich über Branchengrenzen und Disziplinen hinaus vernetzen, um Wissen, Technologien und Visionen zu teilen.

Auf der MatX stehen vor allem die Teilnehmer im Mittelpunkt. Mit neuen Formaten wird die Kontaktaufnahme, die Vernetzung untereinander und die Diskussion ermöglicht und angeregt:

  • B2B-Partnering

    Nach Registrierung für MatX als Teilnehmer/Aussteller erhalten Sie von uns mit der Bestätigung einen Link zur B2B-Partnering Seite. Dort können Sie online ein eigenes Profil anlegen, um gefunden zu werden und selbst nach interessanten Teilnehmern zu suchen. So können Sie vorab online oder über die App bilaterale Gespräche vereinbaren, die während der beiden Konferenztage stattfinden.

  • Tech2you

    Teilnehmer und Aussteller können am Technologietransferplatz (Bühne in der Ausstellung) Tech2you ihre Technologie, ihren Werkstoff, ihre Dienstleistung in einem Kurzvortrag präsentieren. Thematisch sind die Kurzvorträge offen. Eine Anmeldung unter matx2018@bayern-innovativ.de ist notwendig.

  • Mix’n’match

    Speeddating-Format für Teilnehmern mit Technologieexperten. Die Teilnehmer haben je 3 Minuten Zeit, um sich mit 4-5 Experten aus einem Technologiefeld auszutauschen, deren Technologie kennenzulernen und Kontakt zu knüpfen. Die Themen für die Speeddatings werden noch festgelegt.

  • Workshops

    Thematisch an die Vortragsreihen angeknüpfte Workshops ermöglichen die Diskussion zwischen Experten und Teilnehmern.

  • Infobox

    Erhalten Sie aktuelle Informationen zu Fördermöglichkeiten in der Werkstoffforschung und -entwicklung in Bayern und bundesweit.

  • StartUp Battle

    Startups und junge Unternehmen der Materialszene präsentieren sich und ihre Technologie potenziellen Geschäftspartnern.

Go back